Fraktur Gebetbuch Titelbild

Frühe Fraktur

In den letzten Tagen habe ich mich mit dem Gebetbuch Kaiser Maximilians I. beschäftigt, genau genommen mit der Schrift auf Folio 51r. Das gedruckte Buch stammt aus dem Jahr 1515. Die Vorlagen für den Typensatz lassen sich auf Vinzenz Rockner zurückführen und können als Vorläufer der Fraktur angesehen werden, daher auch der Titel „Frühe Fraktur“.
Ich habe die Seite mehrmals abgeschrieben, jeweils mit Gänsefedern und verschiedenen Tinten, um das Zusammenspiel von Feder, Schreibflüssigkeit und Papier zu testen. Für das Initial bin ich vom Original abgewichen und habe meine eigene Variante eingesetzt. Die Zeilen sind in das Papier gerillt und schaffen eine besondere Haptik.

PS. Meine Lateinkenntnisse sind (noch) nicht so gut, aber müsste es nicht PRecibus et meritis heissen? In der Vorlage steht eindeutig PEecibus.

Related Posts